Das bin ich - Nicole Roßkothen - Heilpädagogin

Ich bin 1971 in Duisburg geboren und wohne und arbeite im Herzen von Neukirchen-Vluyn.

Durch meine langjährige Berufserfahrung und als Mutter von zwei Söhnen weiß ich, welche Belastungen und Sorgen aber auch wie viele wunderschöne Momente den Alltag einer Familie ausmachen.

 

Mein Wunsch war es schon früh mit Kindern zu arbeiten. 1992 wurde ich zur staatlich anerkannten Erzieherin ernannt.

Meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin habe ich 1998 abgeschlossen.

 

Neben meiner Familientätigkeit bildete ich mich von 2005 bis 2006 zur PEKiP-Gruppenleitung und zur Babymassage-Gruppenleitung fort. Seit 2006 arbeite ich selbständig als PEKiP-Leitung.

 

2016 habe ich an der Fortbildung zum Marburger Konzentrationstraining teilgenommen und bin seitdem Trainerin des Marburger Konzentrationstrainings, sowohl für KiGa und Eingangsstufe, für Schulkinder als auch für Jugendliche.



Ich beschäftige mich intensiv mit den Themen: „wie lernen Kinder?“, Lernstrategien, Konzentrationsprobleme, LRS.

Besonders für schulpflichtige Kinder sehe ich einen notwendigen Handlungsbedarf heilpädagogischen Handelns.

 

Lernschwächen, Aufmerksamkeitsdefizite, Lese- und Schreibstörungen führen schnell zu dem Gefühl des Versagens, zu mangelndem Selbstwertgefühl, Aggression und zu einer Schulangst. Für Kinder und Eltern eine sehr belastende Situation. Der heilpädagogische Gedanke sucht hierbei nicht nach den Schwächen und Fehlern des Kindes.


„Wir müssen das Kind verstehen, bevor wir es erziehen...

 

Wo immer ein Kind versagt, haben wir nicht nur zu fragen:

Was tut man dagegen?

Pädagogisch wichtiger ist die Frage:

Was tut man dafür?

Nämlich für das, was werden sollte und werden könnte...“

 

(Paul Moor – Schweizer Heilpädagoge)